Erweiterung der Testkapazität – Haßfurter Eishalle wird Schnelltestzentrum

Mit der Eishalle in Haßfurt richtet der Landkreis Haßberge ein Corona-Schnelltestzentrum ein und erweitert damit nochmals deutlich seine Testkapazitität. Der Betrieb des Testzentrums startet am Montag den 12. April. Der letzte Testtag im bisherigen Schnelltestzentrum im vhs-Gebäude ist daher am Sonntag den 11. April. Statt rund 250 können damit nun über 600 und bei Bedarf sogar über 1000 Testungen täglich, ohne große Wartezeiten durchgeführt werden. Getestet wird zunächst von Montag bis Freitag von 13.00 bis 18.00 Uhr. Und am Sonntag von 13.00 bis 16.00 Uhr. Eine vorherige Anmeldung für den Schnelltest ist nicht nötig.

Neben Haßfurt gibt es das Schnelltestangebot noch an folgenden Stellen:

Ebern: Turnhalle an der Grundschule

Montag, Mittwoch, Freitag 13.00 bis 18.00 Uhr (letzter Einlass 17.45 Uhr), Sonntag 13.00 bis 16.00 Uhr (letzter Einlass 15.45 Uhr.

Hofheim: Haus des Gastes

Montag, Mittwoch, Freitag 13.00 bis 18.00 Uhr (letzter Einlass 17.45 Uhr).

Maroldweisach: Grundschule

Dienstag und Donnerstag: 13.00 bis 18.00 Uhr (letzter Einlass 17.45 Uhr).

Eltmann: Stadthalle

Dienstag  und Donnerstag 13.00 bis 18.00 Uhr (letzter Einlass 17.45 Uhr).

In Kürze wollen einige Städte und Gemeinden im Landkreis neben den zentralen Testzentren auch dezentrale Teststationen einrichten.