Falscher Kardinal in Würzburg gesichtet

WÜRZBURG. Das Bistum Würzburg warnt vor einem Hochstapler. Ein angeblich brasilianischer Kardinal ist derzeit im Raum Würzburg unterwegs. Der Mann trat in weißem Ordensgewand und mit Brustkreuz am Mittwoch, 28. Januar, im I-Punkt-Kirche am Kiliansdom auf und stellte sich als brasilianischer Kardinal Odilo Scherer vor. Er erzählte dort, Papst Franziskus habe ihn nach Deutschland geschickt, damit er das Bistum Limburg visitiere. Weil das den Mitarbeitern des I-Punkts seltsam vorkam, kontaktierten sie eine Lateinamerikaexpertin. Mit einem Foto des echten Kardinals in der Hand machte sie sich auf die Suche nach dem falschen Kardinal und traf ihn in der Domstraße an. Als sie ihn auf Portugiesisch ansprach und sagte, dass er nicht der sei, als der er sich ausgab, schrie der Mann sie an und flüchtete.  Bei dem falschen Kardinal soll es sich um den Deutschen Wolfgang Schuler handeln. In Brasilien ist dieser jahrelang als Kardinal Andreas von Hohenzollern-Sigmaringen aufgetreten und deswegen des Landes verwiesen worden.