Faschingsparty wegen Reizgas-Sprüher aufgelöst

Die Polizei hat eine Faschingsveranstaltung in Margetshöchheim beenden lassen. Ein bislang unbekannter Täter hat auf der Feier Reizgas unter den Anwesenden versprüht. Die Beamten haben nicht ausschließen können, dass der unbekannte Täter weitere Partygäste verletzt hat. Somit haben die Polizisten die Margarethenhalle geräumt. Der Rettungsdienst hat daraufhin drei Personen mit Augenreizungen und Atembeschwerden behandeln müssen. Die Polizei hat nun ein Verfahren wegen Gefährlicher Körperverletzungen gegen Unbekannt eingeleitet. Außerdem bittet sie um mögliche Zeugen, die sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Land melden.