Fastnacht-Verband Franken hat neuen Bezirkspräsidenten für Unterfranken

Bezirkstagung des Fastnacht-Verband Franken e. V. (FVF), Bezirk Unterfranken in Würzburg-Versbach. Der langjährige Bezirkspräsident von Unterfranken, Norbert Schober, verkündete seinen Abschied da er das Amt in jüngere Hände geben wollte. Nach den Berichten des FVF-Präsidenten Bernhard Schlereth, des Vizepräsidenten Marco Anderlik und aus den verschiedenen Ausschüssen kam es zur mit Spannung erwarteten Neuwahl.

Vertreter aus 81 Vereinen, Präsidiumsmitglieder und Ehrenmitglieder wählten den bisherigen Beirat Tobias Brand einstimmig zum neuen Bezirkspräsidenten von Unterfranken. Die bisherigen Amtsinhaber des Ordenskapitels, Tanz- und Turnierausschusses und Medienausschusses wurden in ihren Ämtern bestätigt. Acht Beiräte – davon drei „Neulinge“ – werden für die nächsten drei Jahre Ansprechpartner für die Vereine sein und zusammen mit weiteren Mitgliedern des FVF Ehrungen verleihen.

Als Gründungsmitglied des KCK Winterhausen hat Tobias Brand Fasching im Blut. Elf Jahre lang war der 37-jährige auch Vorsitzender beim KCK.