Favoritensterben bei der Würzburger Kreismeisterschaft im Hallenfußball

Der ETSV Würzburg sichert sich erstmals den Titel des Würzburger Kreismeisters im Hallenfußball – im Finale kann sich der Kreisligist gegen Vorjahressieger Rottendorf durchsetzen: beide Teams haben sich damit für die am Sonntag in Rimpar stattfindende Bezirksmeisterschaft qualifiziert.

Auf den 3. Platz kommt Retzbach vor Burggrumbach – mit dem Würzburger FV, dem TSV Lengfeld und der TG Höchberg waren die eigentlichen Favoriten bereits in der Vorrunde ausgeschieden.