Fehler bei der Zuteilung von Impfterminen – Verwirrung bei den Bürgern

Bei der Vergabe von Impfterminen ist es in der vergangenen Zeit zu einigen Fehlern gekommen. So wurden Giebelstädter Bürger nach Würzburg beordert, während umgekehrt Würzburger oder Bergtheimer nach Giebelstadt mussten. SPD- Landtagsabgeordneter Volkmar Halbleib kritisierte das Vorgehen. Mangelnde Funktionalität sei kein gutes Zeichen für die bayerische Impfverwaltungsstrategie- und Software. Gerade für ältere Menschen mit eingeschränkter Mobilität, sei eine solche Panne eine unnötige Belastung. Der Gesundheitsminister Klaus Holetschek zeigt sich einsichtig. Grund für die fehlerhafte Zuweisung sei die fehlende Funktion für eine sogenannte dynamische Postleitzahl- Zuweisung. Zwar sei es schon öfter zu Problemen gekommen, diese seien allerdings bereits korrigiert worden.