Felix Jaeger wechselt von der HSG Konstanz zu den Rimparer Wölfen

Felix Jaeger wird ein Wolf

VOM BODENSEE WECHSELT JAEGER INS WOLFSREVIER

Von der HSG Konstanz schließt sich Felix Jaeger dem Wolfsrudel an. Der Rückraum Links erhält einen Vertrag über zwei Jahre im Wolfsrevier. Am vergangenen Wochenende zeigte er seinen künftigen Kollegen, was sie an ihm haben werden.

Stand Felix Jaeger mit der HSG Konstanz am letzten Spieltag dieser Spielzeit noch den Wölfen gegenüber, wobei er neun Treffer bei neun Versuchen erzielte, wird er ab der bevorstehenden Saison 2021/2022 nun ein Mitglied des Wolfsrudels werden. Der 24-Jährige soll mit seinen 1,90 Metern den Rückraum auf der linken Seite bereichern. Jaeger zeigt auf seiner Position einerseits Qualitäten als „Shooter“, andererseits überzeugt er zudem mit einem guten Auge für die Mitspieler am Kreis.

In Gummersbach geboren und ausgebildet: Felix Jaeger entspringt einer erfolgreichen Handballer-Familie und will nun bei den Wölfen den nächsten Schritt machen – Grafik: Lukas Schmitt

Der gebürtige Gummersbacher wurde in seiner Heimat beim VfL Gummersbach von klein auf ausgebildet, durchlief dort sämtliche Jugendteams und stammt aus einer wahrhaftigen Handballer-Familie: Opa und Vater waren jeweils Nationalspieler im Diensten des VfL Gummersbach, Bruder Maximilian verdient seine Brötchen beim HC Erlangen in der 1. Bundesliga. Nun hat es auch Felix ins Frankenland verschlagen, wo sich der Rückraumspieler auf eine neue Herausforderung freut: „Rimpar ist ein sehr sympathischer Verein, und eine attraktive Adresse in der 2. Liga. Auf die Zusammenarbeit mit Julian als jungen, ambitionierten Trainer freue ich mich schon sehr. Nach den guten Gesprächen musste ich nicht lange überlegen, zumal Rimpar sehr gut zu meinen sportlichen Zielen, weiter 2. Liga spielen zu können und persönlichen Bedürfnissen, wieder näher an die Heimat zu kommen passt.“

Die Wölfe zeigen sich ebenfalls sehr glücklich darüber, dass der Sportmanagement-Student sich für die Wölfe entschieden hat: „Wir begrüßen Felix Jaeger von der HSG Konstanz im Wolfsrevier. Auf der Suche nach einem jungen, motivierten und ambitionierten Spieler auf Rückraum links, freuen wir uns mit Felix diese Position zu füllen“, sagt Geschäftsführer Roland Sauer zum Neuzugang. „Aus der Jugend der Gummersbacher Talentschmiede entsprungen, werden wir mit Felix seine nächsten Schritte gemeinsam angehen.“