Flüchtlingsfamilien kommen in Lengfeld unter

Das ehemalige Hotel Karl in der Georg-Engel-Straße in Lengfeld wird die dritte dezentrale Flüchtlings-Unterkunft in Würzburg. Dort sollen Familien untergebracht werden, deren Asylverfahren schon laufen und große Aussicht auf Erfolg haben. Ab nächster Woche werden wohl 15-18 Menschen aus Syrien,Irak oder der Ukraine beherbergt. Die Stadt informierte bereits die Nachbarschaft und gewährte Interessierten Einblicke in die Unterkunft. Bei dieser Informationsveranstaltung gab es viele Hilfs- und Kooperationsangebote der Lengfelder. Dies sei auch wichtig, betonte Koordinator Burkhard Fuchs, da man in Lengfeld eine längerfristige Perspektive hat, als in der Zellerau, wo die Flüchtlinge in einem Zelt untergebracht sind. Die Sozialreferentin Würzburgs, Dr. Hülya Düber betonte, dass noch mehr Flüchtlinge nach Würzburg kommen werden.