Förderung für Breitbandausbau in Bayern

Für den Breitbandausbau erhalten 63 Gemeinden in Bayern rund 16 Millionen Euro. Das teilte das bayerische Staatsministerium der Finanzen heute mit. Insgesamt sind momentan 812 Gemeinden im Verfahren zum Ausbau des schnellen Internets. Durch die neue Regelungen wurden die Fördersätze kräftig angehoben. Von den 63 Gemeinden liegen 87 % im ländlichen Raum. In den Regierungsbezirk Unterfranken fließen insgesamt 2,1 Millionen Euro Förderung. Im Sendegebiet profitieren die Gemeinde Markt Bütthard im Landkreis Main-Spessart mit knapp 400.000  Euro, der Markt Großlangheim im Landkreis Kitzingen mit gut 125.000 Euro, die Stadt Lohr am Main im Landkreis Main-Spessart mit knapp 219.000 Euro, die Gemeinde Sonderhofen im Landkreis Main-Spessart mit rund 218.000 Euro. Der Markt Wiesentheid im Landkreis Kitzingen erhält fast  173.000  Euro und die Gemeinde Wiesthal im Landkreis Main-Spessart gut  119.000 Euro.