Forderung der BayernSPD – Wiedereröffnung der Museen muss vorangetrieben werden

Natascha Kohnen, Landesvorsitzende der BayernSPD fordert für die Museen einen perspektivischen Blick nach vorne. Nichts ersetze den Besuch eines Museums und die direkte Begegnung mit Kunstwerken. Daher müsse man jetzt auch die Wiederöffnung der Museen in den Blick nehmen und vorantreiben, so Kohnen. Davon, dass eine behutsame und mit vernünftigen Regeln versehene Öffnung der Museen machbar sei, zeigt sich auch der kulturpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Volkmar Halbleib überzeugt. Für die vielen kleineren der 1.200 anerkannten nichtstaatlichen Museen sei das ohne weiteres machbar, weil die Besucherzahlen leicht handhabbar seien. Bei den großen Museen könne man praxistaugliche Lösungen mit veränderter Besucherführung, klaren Maßnahmen des Infektionsschutzes und einer Vorbuchung von Eintrittskarten, zum Beispiel über das Internet umsetzen, so Halbleib.