Franken Brunnen ist offizieller Wasserpartner des FC Würzburger Kickers

Pünktlich zum Start der Saison 2019/2020 haben sich FRANKEN BRUNNEN und der FC Würzburger Kickers auf eine langfristige Partnerschaft verständigt. Als offizieller Mineralwasserpartner sorgt der fränkische Mineralbrunnen ab sofort für Erfrischung auf und neben dem Platz. Die Kooperation ist auf drei Jahre angelegt.

Kern der Partnerschaft bilden neben der Belieferung der Vereinsgaststätte „club11“ und der Kioske in der FLYERALARM Arena auch die umfassende Versorgung des Profiteams sowie der Nachwuchsmannschaften mit erfrischendem FRANKEN BRUNNEN Mineralwasser. Werbliche Präsenz im Stadion und den Medien des FC Würzburger Kickers sowie Werbekooperationen im Getränkehandel komplettieren das Sponsoring-Paket.

„Mit dem Engagement bei den Würzburger Kickers bekennen wir uns einmal mehr zur Region Unterfranken und den regionalen Spitzenclubs im Fußball. Wir freuen uns auf eine langfristige und erfolgreiche Partnerschaft mit dem fränkischen Traditionsverein“, so Michael Bartholl, Vorsitzender der Zentralgeschäftsführung bei FRANKEN BRUNNEN.

„Wir sind froh, mit FRANKEN BRUNNEN eine regional starke Marke als Partner hinzugewonnen zu haben, die für Qualität und Verlässlichkeit steht“, sagt FWK-Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer über den neuen Premium-Plus-Sponsor der Rothosen.

Über FRANKEN BRUNNEN

FRANKEN BRUNNEN gehört mit über 700 Mitarbeitern an sieben Standorten in Deutschland zu den führenden Mineralbrunnen in Deutschland. Neben Mineralwasser und Heilwasser bietet das Unternehmen aus Neustadt an der Aisch auch ein großes Portfolio an Erfrischungsgetränken. Der Marken-Claim „FRANKEN BRUNNEN. Unser Leben. Unser Wasser.“ unterstreicht dabei die besondere Bedeutung, die die Produkte als vertrauter und beständiger Begleiter für viele überzeugte Verwender über Generationen hinweg hat. Der Traditionswassermarke aus Neustadt an der Aisch liegt kulturelles und sportliches Engagement sehr am Herzen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.frankenbrunnen.de.

(Quelle: Presse-Mitteilung FC Würzburger Kickers)