Fünftägiges Trainingslager der Würzburger Kickers in Oberstaufen ist zu Ende

Am Samstagabend gegen 19:30 Uhr war der FWK in Oberstaufen angekommen. Auf dem Weg ins fünftägige Trainingslager hatten die Rothosen noch einen Zwischenstopp eingelegt und im Rosenaustadion ein Testspiel gegen den FC Augsburg bestritten. Der Bundesligist behielt durch Treffer von Julian Schieber (39.) und Jonathan Schmid (56.) am Ende mit 2:0 (1:0) die Oberhand, der FWK konnte die Fuggerstädter in einigen Phasen aber immer wieder vor Probleme stellen und zeigte eine couragierte Vorstellung (zum Spielbericht). Anschließend ging es für den Kickers-Tross weiter ins Oberallgäu, wo die Mainfranken bis zum Mttwoch, 18. Juli, ihre Zelte aufgeschlagen haben. Im evviva! Aktiv- und Tagungshotel, in dem vergangene Woche noch der Schweizer Pokalsieger FC Zürich weilte, stand nach der Ankunft ein gemeinsames Abendessen an.

Am Sonntagvormittag hatten FWK-Cheftrainer Michael Schiele und sein Team dann erstmals auf dem nahegelegenen Trainingsplatz betreten und eine gut eineinhalbstündige Einheit absolviert, ehe am Nachmittag gewandert wurde. Etliche Höhenmeter hatten die Rothosen gemacht, bis sie am Ziel, dem Imberghaus, angekommen waren. Dort wurde dann zusammen das WM-Finale geschaut, anschließend durften die Neuzugänge noch in verschiedenen Wettbewerben gegeneinander antreten.

Am Montag standen dann zwei rund 100-minütige Einheiten (Spielformen, Standardsituationen, Fußballtennis & Co.) auf dem Programm. Dazwischen ging es für die Jungs nach der Mittagsruhe zur Videoanalyse. Am Dienstag ging es dann mit zwei gut eineinhalbstündigen Einheiten weiter, bei denen hauptsächlich verschiedene Spielformen auf der Agenda standen. Nach einem gemeinsamen Frühstück wurde am Mittwoch um 9:30 Uhr trainiert. Bevor sich die Kickers dann am Abend auf die Heimreise machten, standen die Jungs am Nachmittag noch ein letztes Mal auf dem Trainingsplatz und absolvierten noch einmal eine knackige Einheit. Ein Foto mit Hotel-Inhaber Karl-Heinz Riedle (Weltmeister und Champions-League-Sieger) durfte natürlich nicht fehlen.

An diesem Wochenende kommt es für die Mainfranken noch zu einem weiteren Aufeinandertreffen mit einem Bundesligisten: Die Partie gegen den 1. FC Nürnberg am Samstag, 21. Juli, 17:00 Uhr, in der FLYERALARM Arena (hier gibt es noch Tickets) ist gleichzeitig die Generalprobe vor dem Drittliga-Saisonstart beim VfL Osnabrück (Samstag, 28. Juli, 14:00 Uhr).