Fußball-Bayernliga: Aubstadt legt im Fernduell gegen den Würzburger FV vor!

Was für eine Konstellation in der Fußball-Bayernliga – die vier Spitzenteams sind am Wochenende unter sich, am drittletzten Spieltag könnte eine Vorentscheidung fallen im Aufstiegskampf.

Spitzenreiter Aschaffenburg steht seit dem letzten Spieltag als Meister und Aufsteiger fest – aber danach geht es richtig spannend zu: der Würzburger FV mit dem zweitbesten Angriff und der zweitbesten Abwehr auf dem Relegationsplatz – aber nur wegen der besseren Tordifferenz. Der WFV ist zwar seit 9 Partien ungeschlagen – aber eben auch nur mit 4 Siegen und 5 Unentschieden in dieser Zeit.

Aubstadt dagegen nach dem Sieg gegen Sand punktgleich mit dem WFV, im April gab es 5 Siege und eben nur zwei Unentschieden für den TSV. Beide treten übrigens dann am kommenden Wochenende gegeneinander an.

Auch nur einen Punkt dahinter der SC Eltersdorf, der aber in diesem Kalenderjahr aus 8 Partien nur 2 Siege geholt hat. Am letzten Spieltag gab es ein 0:3 in Aschaffenburg, das die Viktoria zum Meister gemacht hat.

Und der TSV Aubstadt schlägt am Freitag abend den SC Eltersdorf auf eigenem Platz mit sage und schreibe 7:0! Dadurch geht es noch spannender zu – wenn nämlich der WFV gegen Aschaffenburg mit 1:0 gewinnt, wären Würzburg und Aubstadt absolut punkt- und torgleich!

Das Spitzenspiel wurde auf 16:30 Uhr verlegt – die Höhepunkte dieser beiden Begegnungen zeigen wir Ihnen natürlich am Montag abend auch im Mainfranken-Sport.