Fußball-Bayernliga: Würzburger FV verliert unglücklich gegen Bamberg

Beide Mannschaften mit ähnlichem Saisonverlauf: der Würzburger FV in weiß mit drei torlosen Niederlagen zum Auftakt, dann der erste Punkt gegen Aufsteiger Burglengenfeld und der überraschend deutliche 4:0-Erfolg bei Jahn Forchheim. Die DJK Don Bosco Bamberg ebenfalls mit 3 Niederlagen, dann ein Auswärtssieg und ein Unentschieden, mit jeweils 4 Punkten sind beide Teams Tabellen-Nachbarn.

Die Hausherren zuletzt zweimal mit dem schnellen Führungs-Treffer nach jeweils 5 Minuten – und auch diesmal gelingt wieder in der 5. Spielminute das erste Tor – wieder ist es ein Eckball von Manuel Kutz, in der Mitte vollendet Patrick Hofmann zum 1:0 für Würzburg.

Niemand rechnet ernsthaft mit dem Ausgleich – aber in der 80. Minute ein langer Einwurf der Gäste, die FV-Abwehr schläft – und der eingewechselte Christoph Kaiser braucht nur noch einzuschieben. Der völlig überraschende Ausgleich – und es kommt noch schlimmer:

Freistoß für Bamberg in der 88. Minute: Rene Schäffer will klären – und lässt seinem Torhüter Andre Koob keine Chance: die Gäste eigentlich völlig harmlos, drehen die Partie in der Schlussphase und gewinnen dieses Spiel mit 2:1.

6 Spiele, 4 Niederlagen – und dieses 1:2 gegen Bamberg ist aufgrund des Spielverlaufs besonders bitter: die bereits vorhandenen Unruhen rund um den Würzburger FV werden nach diesem Spiel sicher nicht weniger werden.