Fußball-Bayernliga: Würzburger Kickers II gewinnen in Neumarkt

Die Würzburger Kickers sind zurück in der Spur. Nur vier Tage nach dem enttäuschenden 2:5 – nach 2:0-Führung – gegen die DJK Gebenbach konnte die Elf von Rainer Zietsch in Neumarkt die volle Ausbeute einfahren. Dabei entscheidend behilflich war ein Doppelschlag Mitte der ersten Halbzeit. Zuvor hatten sich die Kickers immer besser dem ASV-Gehäuse angenähert. Niclas Staudt scheiterte aus kurzer Torentfernung, weil Florian Hausner goldrichtig stand und auf der Linie klären konnte (17.). Wenig später war der Ball dann aber doch drin. Flanke von der rechten Angriffsseite, am langen Pfosten stand Dominik Meisel parat und köpfte ins lange Eck ein (21.). Und nur Sekunden später folgte das beinahe schon vorentscheidende 0:2: Ismailcan Usta versenkte ins lange Eck (23.). ASV-Coach Marco Christ reagierte mit zwei frühen Spielerwechsel, um ein Haar hätten die Gäste den Spielstand in Durchgang eins aber noch deutlicher in die Höhe geschraubt. Erneut Staudt vergab aus toller Position – knapp am kurzen Pfosten vorbei (31.). Und Usta knallte einen Abpraller nach Klärungsversuch von Ferdinand Buchner an die Querlatte (40.), und auch beim erneuten Abpraller herrschte Alarmstufe Rot, weil Armin Bindner per Kopf beinahe ins eigene Tor vollendet hätte. Erst danach wachten die Oberpfälzer wieder auf. Jonas Grunner scheiterte bei einem Sololauf am Außennetz (46.). Und bei Daniel Haubners Abschluss nach Zuspiel von Jonas Marx fehlte erneut nicht viel (63.). Doch für die Neumarkter Aufholjagd war’s da beinahe schon zu spät. Lukas Mazagg klärte in höchster Not per Handspiel und sah dafür die gelbe Karte (78.). Alles in allem ein verdienter Auswärtserfolg der Würzburger, die die Partie in Durchgang eins schon weit früher hätten endgültig entscheiden können.

ASV Neumarkt: Maximilian Haid, Armin Bindner, Dominik Ammon, Florian Hausner, Alexander Moratz, Leon Schön, Panagiotis Iatrou (28. Ferdinand Buchner) (65. Selim Mjaki), Daniel Haubner, Christian Schrödl, Jonas Grunner, Daniel Pandel (28. Jonas Marx) – Trainer: Marco Christ

FC Würzburger Kickers II: Maximilian Humpenöder, Hamed Saleh, Ferdinand Seifert, Pascal Tröger, Lukas Mazagg, Josef Burghard, Dominik Meisel (83. Jannik Feidel), Ismailcan Usta (90. Tresor Mbala), Niclas Staudt (89. Leon Heppt), Lukas Imgrund, Janis Häuser – Trainer: Rainer Zietsch

Tore: 0:1 Dominik Meisel (21.), 0:2 Ismailcan Usta (23.)

(Quelle: Fupa.net)