Gemünden – 19-Jähriger des versuchten Totschlags beschuldigt

In Gemünden am Main wird gegen einen 19-Jährigen wegen des Verdachts des versuchten Totschlags ermittelt. In der Nacht zum Sonntag, 15. März, soll der Verdächtigte auf einer Feier mit einem 18-Jährigen aus bisher ungeklärter Ursache in Streit geraten sein – dabei war auch Alkohol im Spiel. In Folge der Auseinandersetzung würgte der 19-Jährige seinen Kontrahenten so lange, bis dieser für kurze Zeit das Bewusstsein verlor – er zog sich aber keine schwerwiegenden Verletzungen zu. Die Polizei wurde erst am Sonntagabend über den Fall informiert, woraufhin die Kriminalpolizei Würzburg die Ermittlungen übernahm. Da sich im Laufe der Woche der Tatverdacht gegen den jungen Mann im Laufe der Woche erhärtete, wurde er vergangenen Freitag verhaftet, dem Ermittlungsrichter vorgeführt und befindet sich seitdem in Untersuchungshaft.
Die Kripo Würzburg bittet um Zeugenhinweise (0931/457-1732).