Gerd Klaus ist nicht mehr Sportlicher Leiter des FC 05

Gerd Klaus ist nicht mehr Sportlicher Leiter des Fußball-Regionalligisten 1. FC Schweinfurt 05. Der 48-Jährige bot am Freitagmorgen aufgrund des fehlerhaften Spielereinsatzes im Toto-Pokal seinen Rücktritt an, diesem Wunsch entsprach Geschäftsführer Markus Wolf.
Klaus hatte den FC 05 im Juli 2012 als Trainer in der Bayernliga Nord übernommen, in die Regionalliga Bayern geführt und dort zu einer der Spitzenmannschaften gemacht. Zudem führte er die Schnüdel zuletzt zwei Mal in den DFB-Pokal. Zu dieser Saison war er vom Trainerposten in das Amt des Sportlichen Leiters gewechselt.
„Gerd Klaus hat über viele Jahre Großes für den FC 05 geleistet“, sagte Wolf. „Da sind nicht nur die Erfolge, sondern auch Spieler wie Steffen Krautschneider, Philipp Messingschlager oder Kevin Fery, die unter ihm zu gestandenen Regionalliga-Spielern wurden. Er übernimmt nun die Verantwortung für einen Fehler, der in seinen Aufgabenbereich fällt, deswegen ist aber alles Andere nicht plötzlich vergessen. Gerd Klaus hängt persönlich sehr an unserem Verein und ist hoffentlich auch weiterhin bei den Heimspielern unser gern gesehener Gast. Da appelliere ich an alle Fans, Respekt zu zeigen.“