Haftstrafe für 34-Jährigen – Täter tritt schwangerer Freundin in den Bauch

Am vergangenen Montag hat das Amtsgericht Gemünden einen 34-Jährigen zu einer Haftstrafe verurteilt. Der Mann geriet im November 2018 mit seine schwangere Freundin in einen Streit. Dabei hat er sie zu Boden geschlagen und ihr mehrmals in den Bauch getreten. Der Täter muss wegen Körperverletzung für 1 Jahr und 2 Monate ins Gefängnis. Die Haftdauer wäre höher ausgefallen, wenn der Richter nicht die Anklage auf Schwangerschaftsabbruch fallen gelassen hätte. Zwei Tage nach der Tat verlor die Frau in der 10. Woche ihr Kind. Ein Zusammenhang zu den Gewalteinwirkungen durch den Angeklagten konnten jedoch nicht eindeutig erwiesen werden.