Handwerkskammer mit neuem Internet-Auftritt: optimale Darstellung auf allen Endgeräten

Die Internetauftritte der Handwerkskammer für Unterfranken und ihrer Bildungszentren sind nach einem Relaunch ab sofort im so genannten responsive Design verfügbar. Die Seiten wurden grundlegend überarbeitet, so dass ihre Darstellung sich je nach Bildschirmgröße am Endgerät flexibel anpasst, was eine optimale Ausgabe auf Smartphone und Tablet PC ermöglicht. Mit dem Relaunch erhalten die Internetauftritte nicht nur eine neue, frische Optik, sondern auch flachere Menüstrukturen und bessere Bedienbarkeit.

2015 werden in Deutschland nach Schätzungen des IT-Branchenverbandes Bitkom voraussichtlich knapp 26 Millionen und damit rund fünf Prozent mehr Smartphones verkauft als im vergangenen Jahr. Über 44 Millionen Deutsche besitzen mittlerweile ein solches internetfähiges Handy.  Gleichzeitig ist auch die Nutzung von Tablet PCs weit verbreitet, ihr Absatz soll 2015 in Deutschland auf 7,7 Millionen Geräte steigen. Diese Zahlen zeigen, dass mobiles Internet und mobile Endgeräte die Internetnutzung der Deutschen mittlerweile entscheidend prägen. „Die Entwicklung stellt auch an die Handwerkskammer für Unterfranken als Dienstleister für Handwerksbetriebe, Handwerkskunden und Fortbildungsinteressierte neue Anforderungen“, erklärt Rolf Lauer, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer für Unterfranken. Im Zuge eines Relaunchs wurden deshalb der Hauptinternetauftritt der Handwerkskammer für Unterfranken (www.hwk-ufr.de) sowie die Internetauftritte ihrer Bildungszentren und Akademien im responsive Webdesign umgestaltet. Ab sofort passen sich die Inhalte der Internetseiten flexibel an die Größe des Bildschirms am Endgerät an und werden auf diese Weise auch mobil optimal dargestellt.

Umfassende Umgestaltung

Um den Anforderungen des responsive Webdesign gerecht zu werden, sind die Inhalte der Internetseiten grundlegend überarbeitet worden. Die Menüstruktur wurde vereinfacht, Texte gekürzt und umformuliert sowie Bilder, Videos und weitere Multimediainhalte angepasst. „Sowohl in der klassischen Ansicht am PC-Bildschirm, als auch auf dem Tablet-PC und Smartphone finden Nutzer ab sofort mehr Übersichtlichkeit vor und können mobil verschiedene Online-Dienstleistungen der Handwerkskammer nutzen“, so Rolf Lauer. So ist es möglich, sich über das Kurs- und Seminarangebot der Handwerkskammer und Ihrer Bildungszentren zu informieren und auch gleich über das mobile Endgerät einen Platz im Kurs zu buchen. Handwerkersuche, Lehrstellenbörse und Suche nach Sachverständigen sind nur einige von zahlreichen weiteren Online-Services.

Aufgangspunkt der im responsive Design gestalteten Internetseiten sind neue Startseiten, die einer Zielgruppenansprache folgen und das Dienstleistungsangebot der Handwerkskammer sowie das Kursangebot der Bildungszentren auf einen Blick sichtbar machen. Die Zielgruppenansprache setzt sich auch in der neuen Menüführung des Hauptauftrittes www.hwk-ufr.de fort. „Nutzergruppen wie Existenzgründer, Betriebsinhaber, Auszubildende oder Fortbildungsinteressenten finden in unserem neuen Internetauftritt auf einen Blick für sie aufbereitete Informationen und Ansprechpartner“, erläutert Rolf Lauer.

Kundenportal für Mitgliedsbetriebe

Ebenfalls neu gestaltet wurde das Kundenportal für Mitgliedsbetriebe, ein Bereich der Homepage für den sich Handwerksunternehmen freischalten können und in dem sie Zugriff auf personalisierte Online-Dienstleistungen sowie exklusive Inhalte haben.

Rolf Lauer: „Die neuen Internetauftritte der Handwerkskammer und ihrer Bildungszentren und Akademien tragen dem sich wandelnden Internetnutzungsverhalten Rechnung. Die Inhalte werden durch die neue Technik und das neue Design optimal auf mobilen Geräten ausgegeben,  so dass Nutzer noch leichter die gesuchte Information finden.“