Hoher Sachschaden nach Brand in Werkstatt – Kripo ermittelt zu Brandursache

Großer finanzieller Schaden, aber keine Verletzten

Bei einem Brand in einer Werkstatt ist am Montagabend ein hoher Sachschaden entstanden, verletzt wurde aber niemand. Gegen 18.20 Uhr bekam die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken die Mitteilung, dass in der Hauptstraße in Gaubüttelbrunn ein Feuer ausgebrochen war. Ein Teil der Werkstatt stand in Vollbrand. Die örtlichen Feuerwehren konnten mit rund 90 Einsatzkräften das Feuer schnell unter Kontrolle bringen und verhindern, dass die Flammen auf Gasflaschen übergreifen, die in der Firmenwerkstatt gelagert waren. Brandursache war nach ersten Ermittlungserkenntnissen der Kriminalpolizei Würzburg wahrscheinlich ein Funkenflug, der von Schweiß- und Schleifarbeiten ausging. Nach ersten Schätzungen liegt der Schaden im niedrigen sechsstelligen Bereich.