HSV Bergtheim will in der Handball-Bayernliga gegen Tabellenführer Dachau bestehen

HSV Bergtheim hat Mega-Aufgabe vor der Brust

In dieser Bayernliga-Saison dreht der ASV Dachau an der Tabellenspitze der Handball-Bayernliga der frauen relativ einsam seine Runden und kommt deshalb auch mit breiter Brust nach Bergtheim. Für den HSV Bergtheim heißt es, so gut wie möglich gegen zuhalten und alles zu geben was möglich ist. An der Fitness wird es sicher nicht liegen aber um Stand zu halten und Kontra zu geben benötigt es starker Torfrauen, einer kompakten Deckung und einer guten Mischung aus mannschaftstaktischen und individuellen Angriffsentscheidungen.

Mit 17:24 unterlag man in der Vorrunde in Dachau, aber zuhause kann man sich sicher besser verkaufen. „Wir
dürfen uns das aber nicht nur einreden, wir müssen es von Anfang an wollen“ gibt Trainer Moritz Kreisel vor, der sich viele Gedanken macht, wie er mit seiner Mannschaft Dachau stoppen kann. Katharina Kögel und Lisa Seibert, die letzte Woche fehlten, werden wieder an Bord sein.

Spielbeginn ist am Samstag um 19:30 Uhr in der Willi-Sauer-Halle in Bergtheim.