Impf-Drive-in in Schweinfurt – Ansturm gering

Mit dem Auto durch eine Drive-in-Strecke fahren, um sich auf Corona testen zu lassen – mittlerweile ein gewohnter Ablauf. In Schweinfurt gibt es nun auch Corona-Impfungen, ohne aus dem eigenen Auto auszusteigen – möglich macht das ein Impf-Drive-in auf dem Volksfestplatz. Dort soll ein Sonderkontingent von 3200 Impfdosen des Herstellers Johnson & Johnson verimpft werden. Stadt und Landkreis Schweinfurt hatten diesen zusätzlichen Impfstoff aufgrund der hohen Inzidenz-Werte erhalten. Bisher haben sich aber nur 1300 Impfwillige gemeldet – laut Impfarzt Markus Hüttl zu wenige. Deswegen sollen im Drive-in nun auch unter 60-jährige eine Impfung erhalten – die Ständige Impfkommission empfiehlt den Impfstoff von Johnson & Johnson nur für Menschen ab 60. Laut Hüttl sei eine Impfung auch an Jüngere dennoch möglich – Voraussetzung sei eine ausführliche ärztliche Beratung. In jedem Fall bedarf es außerdem einer vorherigen Registrierung, weitere Infos gibt es hier.