iWelt-Marathon: Vorbereitungsläufe in den Öztaler Alpen

Zwölf Wochen sind es noch, bis am 13. Mai der 18. iWelt-Marathon Würzburg startet. 

Für viele ambitionierte Marathonsportler beginnt damit die heiße Phase der direkten Wettkampfvorbereitung. Auch wer nicht auf Bestzeitenhatz geht, sollte so langsam an seiner Ausdauer arbeiten, um die Schönheiten des attraktiven Zweirundenkurses durch die Mainfrankenmetropole genießen zu können.

Den Genuss von äußerst reizvollen Naturerlebnissen, die allerdings mit sportlicher Anstrengung verdient werden wollen, versprechen zwei Läufe in den Ötztaler Alpen, die die Macher des iWelt-Marathons ihren Freunden ebenfalls empfehlen können.

Der Stuiben Trailrun am 25. & 26. Mai  führt über 33 Kilometer, 2.700 Höhenmeter sowie 728 Natur- und Stahlstufen entlang des Stuibenfalls durch die hochalpine Natur. Wer es nicht ganz so extrem mag, kann sich am 12-Kilometer-Trailrun oder am Stuiben-Sprint über 3 Kilometer versuchen.

Am 6./7. Juli offenbart dann der Gletscher Trailrun in Obergurgl über die Marathondistanz die volle Vielfalt an landschaftlichen Eindrücken. Aber Vorsicht: Die Challenge über 42 Kilometer und 2.785 Höhenmeter hat es in sich! Wer einen moderateren Einstieg sucht, kann die Halbmarathondistanz erlaufen. Mit 22,9 Kilometern und 1.915 Höhenmetern stellt aber auch diese Strecke die Sportler auf eine Belastungsprobe. Außerdem steht noch ein Sprintwettbewerb über 12 Kilometer und 1.200 Höhenmeter auf dem Programm.

Mehr Informationen zu beiden Veranstaltungen finden Sie unter www.oetztal-trailrunning.at im Internet