Karlburg kassiert Ausgleich in der Nachspielzeit

Elfer-Ausgleich in 90+3: Karlburg sieht Rot

Besinnliche Zeit? Weit gefehlt! Das letzte Bayernliga-Spiel des Jahres endete für den TSV Karlburg mit einem Aufreger. In der allerletzten Sekunde glich Hofs Christian Schraps per Foulelfmeter aus. Josef Burghardt (Gelb-Rot) und Marvin Schram (Rot) waren mit der Entscheidung des Schiedsrichters Christopher Schwarzmann überhaupt nicht einverstanden und durften wenige Minuten vor ihren Kollegen zum Duschen – Abkühlung für erhitzte Gemüter.

Eine ereignisreiche Schlussphase, die das Ergebnis – der TSV Karlburg und Bayern Hof trennten sich 1:1-Unentschieden – in den Schatten stellt. „Aus meiner Position konnte ich nicht sehen, ob der Elfmeter berechtigt war. Auf alle Fälle haben die Karlburger heftigst reklamiert“, berichtet Hofs Fußballchef Thomas Popp von der Situation des Spiels.

Nach der Führung von Andreas Rösch (Karlburg) schaffte Christian Schraps – die Art und Weise mal außen vor – aus Sicht von Popp den gerechten Ausgleich in einem Spiel, in dem Hof im ersten Durchgang „indiskutabel aufgetreten“ ist. Ein anderes Gesicht zeigten die Oberfranken nach Wiederanpfiff, sodass die Punkteteilung aus Sicht der Gäste in Ordnung geht.

23. Spieltag – Samstag: TSV Karlburg – SpVgg Bayern Hof 1:1

TSV Karlburg: Marvin Fischer-Vallecilla, Marvin Schramm, Maurice Kübert, Marco Schiebel, Jan Wabnitz, Cedric Fenske (73. David Machau), Andreas Rösch, Manuel Römlein (81. Andreas Köhler), Steffen Bachmann (90. Luca Pfister), Josef Burghard, Sebastian Stumpf – Trainer: Markus Köhler
SpVgg Bayern Hof: David Guyon, Fabian Krantz (73. Hüseyin Durkan), Alexander Seidel, Ondrej Chocholousek, Ferdinand Seifert, Patrik Kavalir (87. Cedric Drewanz), Christian Schraps, Tom Feulner, Adam Hajek, Adam Sevcik (74. Nico Schmidt), Martin Holek – Trainer: Fulvio Bifano
Tore: 1:0 Andreas Rösch (14.), 1:1 Christian Schraps (90.)
Rot: Josef Burghard (95./TSV Karlburg/Schiedsrichterbeleidigung)
Gelb-Rot: Marvin Schramm (95./TSV Karlburg/Foulspiel und Reklamieren)

(Quelle: www.fupa.net)