Kartoffelgate – Normale Kartoffeln für teuer Geld als Biokartoffeln weiterverkauft

Kartoffelgate in Main-Spessart – das wäre wohl die passende Überschrift für die folgende Meldung. Denn was in Steinfeld als zunächst vielversprechendes Geschäftsmodell begonnen hatte, ist schnell wieder zerschlagen worden. Ein Mann hatte im Supermarkt über eine halbe Tonne Kartoffeln günstig eingekauft, in seiner Garage in neue Säcke gefüllt, und sie anschließend als hochwertige Bio-Kartoffeln teurer angepriesen. Leider ist das Betrug und somit illegal. Vielleicht diese Tatsache, aber hauptsächlich wohl sein schlechtes Gewissen, haben den Mann dann eingeholt. Nicht nur dass er der Polizei gegenüber geständig war, er hat auch die noch nicht verkauften 500 Kilogramm Kartoffeln an die Tafel in Lohr übergeben.