Kein Astrazeneca als Zweitimpfung – Ständige Impfkommission empfiehlt mRNA-Impfstoff

Unter 60-jährige, die bereits einmal mit Astra-Zeneca geimpft wurden, sollen für die Zweitimpfung einen anderen Impfstoff bekommen. Die Ständige Impfkommission STIKO empfiehlt dazu vorläufig einen mRNA-Impfstoff, wie es bei Biontech und Moderna der Fall ist. Der zeitliche Abstand zur Erstimpfung von 12 Wochen soll beibehalten werden. Tierversuche hätten gezeigt, dass die Immunreaktion bei zwei unterschiedlichen Impfstoffen für Erst- und Zweitimpfung gleich ausfällt. Wie gut der Schutz beim Menschen ist, darüber lägen noch keine Daten vor, so der STIKO-Vorsitzende Thomas Mertens.