Kein Gespräch zwischen Wügida und Bündnis für Zivilcourage

Das vom “ Würzburger Bündnis für Zivilcourage“ gewünschte Gespräch mit den Organisatoren der Wügida-Demonstrationen wird nicht zustande kommen. Die „Wügida-Organisationsgruppe“ veröffentlichte auf der Facebook-Seite von „Wügida“ ein Antwortschreiben. Darin begrüßen sie zwar die Einladung zum Gespräch, wollen sich aber nicht von Demonstrationsteilnehmern und Vereinigungen mit rechter Gesinnung distanzieren. Das Bündnis für Zivilcourage bedauert diese Haltung und zeigt sich besorgt im Bezug auf den Frieden in Würzburg.