Kein verbotenes Pestizid – Christbäume in Mittelsinn unbelastet

Im vergangen Jahr wurde in einigen Christbäumen in Mittelsinn, Spuren des in der EU verbotenen Pflanzenschutzmittels Parathion, auch bekannt als E605 entdeckt. Nun führte die Staatsanwaltschaft Würzburg Ermittlungen gegen die Verantwortlichen der Christbaumerzeugung durch. Seit Anfang November 2018 erfolgten Durchsuchungen bei den beiden Beschuldigten. Außerdem wurden zahlreiche Boden- und Pflanzenproben entnommen. Daraus ergaben sich keine Hinweise auf den Einsatz des Pestizids. Die Ermittlungen dauern jedoch weiter an.