Kellerbrand im Mehrfamilienhaus

WÜRZBURG/ZELLERAU. In der Nacht zu Freitag mussten die Bewohner eines Mehrfamilienhauses kurzfristig evakuiert werden, da im Keller des Gebäudes ein Feuer ausgebrochen war.

Eine Anwohnerin eines Mehrfamilienhauses am Dicken Turm bemerkte in der Nacht zum Freitag gegen 01 Uhr eine starke Rauchentwicklung aus dem Kellergeschoss. Geistesgegenwärtig klingelte sie die Nachbarn aus den Betten, damit alle das Gebäude verlassen konnten. Die restlichen Bewohner, die bis dahin noch nicht draußen waren, konnten von der Polizei evakuiert werden. Das Feuer, das in einem Kellerabteil ausgebrochen war, konnte schnell unter Kontrolle und gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Da die Brandursache noch unklar ist, hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen. Die Schadenshöhe ist aktuell noch nicht bekannt.