Kreuzbandriss: Kickers müssen vorerst auf Daniele Bruno verzichten

Daniele Bruno hat sich beim Montagstraining von Drittligist FC Würzburger Kickers ohne gegnerische Einwirkung am Knie verletzt und musste die Einheit vorzeitig beenden – eine weitergehende medizinische Untersuchung des 19 Jahre alten Stürmers bestätigte die Befürchtungen: Der Unterfranke hat sich das vordere Kreuzband gerissen und muss sich schon in den nächsten Tagen einer Operation unterziehen. Der gebürtige Miltenberger war vor dieser Saison von den U-19-Bundesliga-Junioren der TSG 1899 Hoffenheim an den Dallenberg gewechselt. In der laufenden Runde kam der Youngster bis dato dreimal in der Drittliga-Reserve zum Einsatz und erzielte dabei einen Treffer. Wie lange Bruno den Kickers fehlen wird, ist offen: Fest steht aktuell nur, dass der Angreifer auf keinen Fall vor der Winterpause wieder ins Training einsteigen kann. „Das ist eine bittere Diagnose. Aber für uns ist klar, dass Bruno die Zeit bekommt, die er braucht, um wieder vollständig gesund zu werden. Auf diesem Weg erhält er von uns jedwede Unterstützung – sowohl in medizinischer als auch in menschlicher Hinsicht“, sagt Kickers-Trainer Bernd Hollerbach.