Ladung ungenügend gesichert – Lkw-Anhänger umgekippt – stundenlange Bergung

Am Freitagabend ist ein Lkw-Anhänger umgekippt, wobei ein Sachschaden von nahezu 30.000 Euro entstanden ist. Ursache dafür war offenbar die ungesicherte Ladung. Die Bergungsmaßnahmen waren erst fünf Stunden später beendet. Verletzte gab es glücklicherweise nicht.

Mit seinem Lastzug war kurz vor 22:00 Uhr ein Fahrer aus dem Landkreis Augsburg auf der Uffenheimer Straße unterwegs. Als der 44-Jährige nach rechts in die Lindhardstraße abbog, verrutschte die aus Stückgut auf Europaletten bestehende Ladung in der Wechselbrücke auf dem Anhänger. Diese ungesicherte Ladung hatte zur Folge, dass der Anhänger nach links umkippte und auf der Seite zum Liegen kam. Danach waren in der Lindhardstraße/Ecke Am Ladehof beide Fahrstreifen komplett blockiert. Die Strecke musste die Ochsenfurter Polizei für den Verkehr deshalb sperren.

Für die Bergung der Ladung und des umgestürzten Anhängers mussten zwei Spezialkräne eines Würzburger Bergungsdienstes anrücken. Die Arbeiten am Unfallort waren gegen 02:45 Uhr beendet. Erst danach konnte die Sperrung wieder aufgehoben werden.