Landgericht Schweinfurt – Prozessbeginn wegen Vergewaltigung der Stieftochter

Im Landgericht Schweinfurt begann am Montag der Prozess gegen einen 58 Jährigen. Laut Anklageschrift soll er seine Stieftochter mehrfach sexuell missbraucht und vergewaltigt haben. Teils sogar schwer. Im Herbst 2015, als das Mädchen gerade einmal 11 Jahre alt war, sollen die sexuellen Übergriffe auf das Mädchen begonnen haben. Seit August 2018 sitzt der gelernte Kraftfahrer aus dem Landkreis Schweinfurt in Untersuchungshaft. Er schweigt bislang zu den Vorwürfen. Zum Prozessauftakt wurde die Schutzbefohlene unter Ausschluss der Öffentlichkeit mehrstündig vernommen.