Landkreis Rhön-Grabfeld – Landrat Thomas Habermann steht hinter Ausgehbeschränkung

Im Landkreis Rhön-Grabfeld wurden bisher 11 Coronapatienten bestätigt – einer befindet sich in stationärer Behandlung. 94 Personen, die direkten Kontakt zu einem der Infizierten hatten, befinden sich in häuslicher Isolation.
Landrat Thomas Habermann stellt sich hinter die von Ministerpräsident Markus Söder verhängten Ausgangsbeschränkungen und fordert die Bevölkerung seines Landkreises dringendst dazu auf, den Regelungen Folge zu leisten. Dies sei entscheidend dafür, das Virus einbremsen zu können. Besonders ruft er dazu auf, den Kontakt zu alten und vorerkrankten Personen auf ein Minimum zu reduzieren, um diese Risikogruppe nicht zu gefährden. Um finanzielle Einbußen im Landkreis bestmöglich ausgleichen zu können, wird für den Haushalt 2020 ein Betrag in Höhe von mindestens 1 Mio. Euro für etwaige Hilfsmaßnahmen bereit gestellt.