Leon Schneider wechselt aus Köln zu den Würzburger Kickers

AUF LEIHBASIS: LEON SCHNEIDER WECHSELT VOM 1. FC KÖLN AN DEN MAIN

Leon Schneider trägt in der kommenden Saison das Trikot des FC Würzburger Kickers. Der 20-Jährige kommt auf Leihbasis für ein Jahr vom 1. FC Köln. In der abgelaufenen Spielzeit lief der Defensivspieler bereits leihweise für den KFC Uerdingen 05 in der 3. Liga auf.

Der Brandenburger begann seine Karriere in seiner Heimatstadt bei Aufbau Eisenhüttenstadt und beim JFV Eisenhüttenstadt, bevor er 2013 in das Nachwuchsleistungszentrum von Energie Cottbus wechselte. Für die Niederlausitzer feierte er in der Saison 2017/18 sein Debüt im Herrenbereich. Insgesamt bestritt Schneider für die Cottbuser 24 Spiele, darunter 14 Drittliga-Partien und vier Regionalliga-Begegnungen.

Zur Saison 2019/20 wechselte Leon Schneider in die U21 des 1. FC Köln. Für die Rheinländer kam der ehemalige U19-Nationalspieler in neun Regionalliga-Partien zum Einsatz (ein Treffer), ehe er vergangene Spielzeit an den KFC Uerdingen 05 ausgeliehen war. Er stand in 18 Drittliga-Spielen auf dem Platz und bereitete dabei einen Treffer vor.

„Mit Leon haben wir einen jungen, hungrigen Spieler für die kommende Spielzeit verpflichtet, der in der Defensive flexibel einsetzbar ist. Er hat in seinem jungen Alter bereits wichtige Erfahrungen in der 3. Liga gesammelt und dabei schon gezeigt, welche Qualitäten er hat“, so Sebastian Schuppan, Vorstand Sport der Rothosen.

„Leon ist sehr vielseitig einsetzbar, kann im Zentrum oder auf der rechten Seite auflaufen. Vor allem sein hohes Tempo und seine Ruhe am Ball zeichnen ihn aus. Wir freuen uns auf ihn“, sagt FWK-Cheftrainer Torsten Ziegner über den Neuzugang.

„Würzburg ist eine spannende Aufgabe. Ich möchte mich hier gut einfügen und weiterhin auf hohem Niveau Spielpraxis sammeln, um den nächsten Schritt in meiner Entwicklung zu gehen“, freut sich auch Leon Schneider, der bei den Rothosen mit der Rückennummer 5 auflaufen wird, auf die kommende Spielzeit