Licht und Schatten für unterfränkische Teams in der Fußball-Bayernliga

In der Fußball-Bayernliga verliert die U23 der Würzburger Kickers bereits am Freitag abend gegen den SV Seligenporten.

Am Samstag dann die weiteren Spiele mit regionaler Beteiligung: Sand schöpft wieder Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt – in Hof kommen die Sander zu einem 2:0-Erfolg und haben damit zumindest wieder Kontakt zu den Nichtabstiegsplätzen.

Spektakulär war die Partie zwischen dem Würzburger FV und dem ASV Vach, die schließlich 3:3 endet – damit hat der WFV jetzt auch rechnerisch keine Chance mehr auf den Aufstieg.

Aufsteiger Abtswind schlägt Forchheim mit 2:0 und hat damit den Klassenerhalt bei der um 17 Tore besseren Tordifferenz so gut wie geschafft: 6 Punkte Vorsprung bei noch zwei ausstehenden Partien sollte reichen für den TSV.