LKW Fahrer bedroht Passanten mit einer Pistole

WÜRZBURG. Für einiges an Aufregung hat ein Lkw-Fahrer am Mittwochnachmittag gesorgt. Aus nicht nachvollziehbaren Gründen fuhr er mit einem Kleinlaster die Oberdürrbacher Straße entlang, beschimpfte Passanten und richtete eine Spielzeugwaffe auf sie. Ein Polizist, der außerhalb seiner Dienstzeit vor Ort war, konnte den Mann schnell festnehmen.

Um kurz vor 14 Uhr ging bei der Polizei die Meldung ein, ein LKW-Fahrer würde mit einer Pistole im Fahrerhaus hantieren und diese auch gezielt auf Personen richten. Nur wenige Minuten später waren die ersten Streifenbesatzungen vor Ort. Der 29-jährige rumänische Staatsangehörige konnte aber noch schneller festgenommen werden, da ein Polizist aus Hessen zufällig in seiner Freizeit vor Ort war und den Mann festnehmen konnte. Gegen den Mann, der in Fulda wohnhaft ist, wird u.a. wegen Bedrohung ermittelt.