Mais-Ernte: Hitze bringt enorme Verluste

Wo in manchen Jahren grüne Felder und blühende Bäume waren, sieht man in diesem Jahr nur noch braun. Der Boden ist auch in Unterfranken so trocken wie seit 50 Jahren nicht mehr. Darunter leiden vor allem die Landwirte. Nutztiere wie Ziegen oder Kühe finden kaum noch Futter. Und auch bei den Pflanzen sieht es nicht besser aus, wie uns Landwirt Gerhard Endres aus Rohrbrunn im Landkreis Main-Spessart erzählt. Vor allem Pflanzen mit kurzen Wurzeln, wie der Mais, haben in diesem Jahr gelitten.

Den Beitrag zu diesem Thema sehen Sie heute, ab 18.00 Uhr, in TV touring aktuell!