507 Millionen für Unterfranken– Schlüsselzuweisung für die Kommunen in Unterfranken steigt

Das Bayerische Staatsministerium für Finanzen und Heimat hat die sogenannten Schlüsselzuweisungen für die bayerischen Gemeinden und Landkreise festgelegt. Unterfranken erhält für das laufende Jahr 507 Millionen Euro. Das sind gut 17 Millionen mehr als im vergangenen Jahr. Die Gemeinden Unterfankens erhalten gut 240. Unterfranken bekommt damit ein Drittel mehr als der Rest Bayerns. Die Schlüsselzuweisungen sind mit knapp 4 Milliarden Euro ein großer Teil des kommunalen Finanzausgleichs in Bayern.