6500 Jahre altes Skelett wird geborgen – „Fred“ fährt nach München

Es ist ein Sensationsfund. Vor kurzem wurden auf einem Acker in Repperndorf die Gebeine eines Mannes entdeckt, der vor mehreren tausend Jahren lebte. Auf dem Gelände sollte eigentlich eine Kelterhalle der Gebietswinzergenossenschaft entstehen. Bei Grabungen wurde das Skelett schließlich entdeckt und jetzt wird es geborgen. Wir waren für sie mit dabei.