Ab 2022 mit einem Ticket – ÖPNV Mainfranken und Main-Rhön geht voran

Die Nahverkehr Mainfranken GmbH ist zuversichtlich, bis zum August 2022 die VVM auszubauen. Hinzukommen werden die Stadt Schweinfurt, sowie die Landkreise Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßberge und Rhön-Grabfeld. Die derzeitigen Gespräche zwischen den ÖPNV-Unternehmen laufen positiv. Derzeit klärt ein Gutachter die Kosten der flächendeckenden Infrastruktur. Das überregionale Bus- und Bahnfahren wird in den kommenden Jahren vereinfacht. In Zukunft sollen Nahverkehrs-Kunden nur noch eine Fahrkarte statt drei benötigen, um etwa von Schweinfurt nach Würzburg zu gelangen.