Abgefahrene Eissorten – Food-Trend auch in Veitshöchheim

Immer neue Sorten

30 Grad, die Sonne brennt und es weht kein Lüftchen. Ein kühles Eis wäre da zur Erfrischung genau das Richtige. Neben Vanille und Co. darf es dabei doch auch gerne einmal etwas Ausgefalleneres sein. Viele Eishersteller versuchen durch besondere Eigenkreationen aufzufallen und herauszustechen. So auch eine Eisdiele in der Veitshöchheimer Altstadt. Hier hat es auch veganes Avocado-Limetteneis oder Karamell-Salzbrezeleis in die Eistruhe. Damit folgt die Veitshöchheimer Eisdiele einem Food Trend.

Corona bremst nicht

Doch nicht nur geschmacklich passt sich das Eiscafé immer wieder an die Kundschaft an, auch mit den Einschränkungen durch die Coronapandemie hat sich das Team um Theresa Götz mittlerweile recht gut arrangiert. Zwar fehle die Hofkundschaft, die sich auch gerne mal für einen Eisbecher oder Kaffee hinsetzt, da das Eisgeschäft aber auch grundsätzlich zum Mitnehmen ausgerichtet ist, kommen Eisdielen eigentlich recht gut durch die Pandemie. Damit bleibt Zeit für schmackhaftere Dinge – zum Beispiel für das Kreieren der nächsten verrückten Eissorte.