Ärger in Sömmersdorf – Freilichtbühne stört Anwohner

Für die Passionsspiele in Sömmersdorf im Landkreis Schweinfurt wurde für die Veranstaltung im vergangenen Jahr die neue große Freilichtbühne eingeweiht. 3,4 Millionen Euro hat das Projekt gekostet. Anwohner der Waldbühne äußern Medienberichten zufolge nun aber Kritik. Es sei ein Supergau, was die Lärmbelästigung betrifft. Die Freilichtbühne soll nämlich nicht nur alle 5 Jahre für die Fränkischen Passionsspiele genutzt werden, sondern biete sich auch für jährliche Veranstaltungen an. Das wollen zahlreiche Bewohner aber nicht akzeptieren. Für die Passionsspiele sei die Freilichtbühne geeignet, weitere Veranstaltungen mit Lärmbelästigung wolle man jedoch nicht über sich ergehen lassen. Die könnte man laut dem Vorsitzenden des Vereins Fränkische Passionsspiele aber nicht verhindern. Denn die Geldgeber sehen eine Zweckbindung für die Freilichtbühne vor.