Afrikanische Dämmerung – Würzburger Fotoausstellung über verschwindende Stammesrituale

Seit 1978 sind sie in Afrika unterwegs und haben über 40 Länder bereist. Die Fotografinnen Carol Beckwith aus den USA und die Australierin Angela Fisher vereint eine tiefe Verbundenheit zum schwarzen Kontinent. Die Fotoausstellung „Afrikanische Dämmerung“ widmet sich den letzten 15 Jahren ihres Langzeitprojekts. Am vergangenen Freitag fand die offizielle Eröffnung in der Neuen Universität in Würzburg statt. Dorthin haben es die Künstlerinnen zwar nicht geschafft, dafür aber 26 ihrer farbenfrohen Bilder.