Afrikanische Schweinepest – Landkreis Würzburg wappnet sich

Der Kreis Würzburg trifft Vorkehrungen gegen die Afrikanische Schweinepest, kurz ASP. Die Seuche ist für Schweine hoch ansteckend und tödlich. Für Menschen ist sie ungefährlich. Seit 2007 hat sich die Virusinfektion von Georgien bis Ungarn weiterverbreitet. Eine Ausbreitung in Deutschland hätte erhebliche Auswirkungen auf die Agrarwirtschaft. In Oberpleichfeld, Uettingen und Giebelstadt entstehen deshalb vorsorglich Sammelstellen. Hier soll im Ernstfall der verseuchte Kadaver aufbewahrt werden