Alter Kranen für die Öffentlichkeit gesperrt – Müll wird nicht mehr beseitigt

Stadt Würzburg greift durch

Ruhestörung, Müll und Missachtung der Corona-Regeln – wie wird die Stadt Würzburg mit der problematischen Situation entlang des Mains umgehen? Nun ist eine Entscheidung gefallen. So werden die Grünanlagen am alten Kranen an den kommenden beiden Wochenenden für die Öffentlichkeit gesperrt – die Sperrung gilt Freitag und Samstag jeweils von 22 Uhr bis 6 Uhr morgens. Kontrolliert wird sie durch Security-Personal und mit Unterstützung der Polizei. Ziel ist es, das Personenaufkommen in diesem Bereich wieder zu normalisieren. Abhängig von der Entwicklung soll die Sperrung auch möglichst bald wieder aufgehoben werden. Die offizielle Außengastronomie ist davon nicht betroffen. Für den Bereich der Kurt-Schumacher-Promenade und am Graf-Luckner-Weiher gilt: die Stadtreiniger werden diese Abschnitte an den kommenden Wochenenden nicht mehr reinigen, sondern den Müll liegen lassen. Mit den nun getroffenen Maßnahmen hofft die Stadt auf eine Entschärfung der Situation – sollte die nicht eintreten, drohen weitere Verschärfungen.