Amphibienwanderung ausgewertet – weniger Kröten und Frösche als im Vorjahr

Bei der Amphibienwanderung hat es heuer einen gravierenden Einbruch gegeben. Das hat der Bund Naturschutz im Landkreis Schweinfurt gemeldet. Die Ortsgruppe Gochsheim hat beim Hinweg mehr als 6100 Tiere gezählt, zurückgekehrt seien jedoch nur rund 4700 Kröten und Frösche. Auch bayernweit sind die Zahlen rückläufig. Die Helfer gehen von einem Rückgang der Population von 40 bis 60 Prozent aus. Naturschützer machen nicht nur die Dürre im vergangenen Jahr dafür verantwortlich, sondern auch die Frühjahrs-Trockenheit. Diese haben den Feuchtgebieten zugesetzt, die die Lebensräume der Amphibien darstellen.