AOK Bayern Krankenstand 2018 – überdurchschnittlich viele Arbeitsausfälle in Unterfranken

Zahl der Krankmeldungen im Jahr 2018 gestiegen. Bei mainfränkischen Versicherten der AOK hat es mehr Arbeitsausfälle gegeben als im bayernweiten Durchschnitt von 4,8 Prozent. Der Krankenstand liegt in den Landkreisen bei 5 bis 5,7 Prozent. Am höchsten ist sie laut der Krankenkasse im Kitzinger Kreis. 48,1 Prozent der versicherten Beschäftigten haben mindestens eine Krankschreibung eingereicht, ein Anstieg um 5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Arbeitnehmer hatten durchschnittlich viereinhalb bis 7 Fehltage. Die häufigsten Gründe dafür waren laut AOK-Statistik Atemwegserkrankungen. Experten führen diese auf die Erkältungswelle Anfang 2018 zurück.