Artenschutz in Bayern – Gesetzespaket tritt in Kraft

Mitte Juli wurde im Landtag das Gesetzespaket zum Artenschutz verabschiedet. Heute, am 1. August 2019, tritt das neue Gesetz, von dem insbesondere Landwirte betroffen sind, in Kraft. Ziel ist es dem Artenverlust entgegenzuwirken. Das Gesetz sieht hier unter Anderem eine Steigerung der Bewirtschaftung der gesamten landwirtschaftlichen Flächen auf 30% bis 2030 vor. Außerdem sollen die Gewässer vor Pestiziden geschützt werden. Das Umackern von Dauergrünland und Trockenlegen von Feuchtwiesen soll nurnoch mit behördlicher Genehmigung möglich sein. Die Staatsregierung will die Landwirte jährlich mit rund 70 Millionen Euro unterstützen um wirtschaftlichen Härten einzuschränken.