Ausgaben steigen – Bezirkshaushalt knackt 800-Millionen-Marke

Im Bezirk Unterfranken steigen die Ausgaben deutlich an, vor allem im Pflegebereich. Laut Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel übersteigt der neue Haushalt erstmals die Marke von 800 Millionen Euro. Trotz der deutlich steigenden Ausgaben hat der Ausschuss entschieden, die Bezirksumlage bei 17,8 Prozent zu belassen. Die Umlage ist damit aller Voraussicht nach erneut die zweitniedrigste in Bayern. Nur im Bezirk Oberfranken ist sie mit 17,5 Prozent noch geringer.