Autokratzer hat wieder zugeschlagen

Die Autokratzer-Serie geht fort. Ein unbekannte Täter hat in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag mehrere Fahrzeuge beschädigt. Über 150 geparkte Autos haben in Würzburg-Sanderau Lackkratzer erhalten. Der Sachschaden beläuft sich schätzungsweise auf über 200.000 Euro. Das Spurenbild der Autos gleicht den Vorfällen von letzter Woche in der Unterdürrbacher Straße und in der Altstadt. Es steht noch nicht fest, ob eine oder mehrere Personen hinter den Kratzern stecken. Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt hat daher eine Sonderermittlungsgruppe eingerichtet. Die Polizei bittet Anwohner und Passanten um erhöhte Aufmerksamkeit: sie sollen Personen melden, die sich abends und nachts im Bereich parkender Fahrzeuge verdächtig verhalten.